Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK) ist Teil des Netzwerkes aus bundesweit 79 Industrie- und Handelskammern (IHKs) und dem weltweiten Netz der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) mit Standorten in über 90 Ländern. Der DIHK übernimmt als Dachorganisation die Interessenvertretung der deutschen Wirtschaft gegenüber den Entscheidern der Bundespolitik und den europäischen Institutionen.
 
Zur Unterstützung unseres Teams im DIHK in Berlin und Brüssel suchen wir für den Bereich Recht im Rahmen einer Elternzeitvertretung zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Referenten (w/m/d)
"Recht der Europäischen Union und Internationales Wirtschaftsrecht".

Die Stelle ist bis zum 31. Juli 2024 befristet.

Welche Aufgaben kommen auf Sie zu?
  • Das Referat umfasst die Beratung in allen Rechtsfragen, die das Unionsrecht, das Internationale (Wirtschafts-)Recht oder die Rechtsstaatsförderung berühren. Die Klärung und Auseinandersetzung mit Grundsatzfragen gehört zu Ihrem Kerngeschäft.
  • Sie entwickeln in Kooperation mit anderen Bereichen des DIHK abgewogene und umsetzbare Lösungsvorschläge und – in Kooperation mit Fachkollegen/-innen im DlHK und in Abstimmung mit den IHKs sowie deren Mitgliedsunternehmen – Positionierungen und Stellungnahmen zu Ihren Themenschwerpunkten.
  • Als kompetente/r Ansprechpartner/in stellen Sie im Kontakt mit den für die europäische und internationale Rechtspolitik wichtigen Entscheidungsträgern in Berlin und Brüssel die Positionierung des DIHK überzeugend dar.
  • In Ihrem Kompetenzfeld liegt die fallweise Zusammenarbeit mit den AHKs und den IHKs in europarechtlichen Fragen.
  • Ihre Fachkenntnisse, einschlägigen Berufserfahrungen und kreativen Ideen werden Sie auch in Presse- und Fachtexten publizieren. Sie sind in der Lage, politische und legislative Entwicklungen in der EU in verständlicher Form zu erläutern und die Relevanz des Geschehens für die betriebliche Praxis sorgfältig herauszuarbeiten.

Was sollten Sie mitbringen?
  • Sie haben das zweite juristische Staatsexamen erfolgreich abgeschlossen. Einschlägige Berufserfahrung, Praktika oder eine Tätigkeit in den Institutionen der Europäischen Union und/oder in einem Verband mit europäischer Repräsentanz sind von Vorteil.
  • Erforderlich sind sehr gute Kenntnisse sowohl des deutschen Rechts als auch des Rechts der Europäischen Union. Interesse an wirtschaftspolitischen Zusammenhängen wird dabei vorausgesetzt.
  • Sie besitzen die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten, ggf. nachgewiesen durch Promotion oder Publikationen.
  • Überzeugende kommunikative Kompetenzen und Präsentationsfähigkeiten sowie ein sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen sind Teil Ihrer Persönlichkeit.
  • Sehr gute Englischkenntnisse sind unabdingbar.
  • Sie bringen die Bereitschaft zu Dienstreisen u. a. an die Standorte der IHKs und nach Brüssel mit.
  • Teamfähigkeit, Engagement und eine hohe Serviceorientierung runden Ihr Profil ab.

Was bieten wir Ihnen?
  • Modern ausgestatteter Arbeitsplatz im Haus der Deutschen Wirtschaft im Herzen von Berlin
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten und zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Zuschuss zum ÖPNV-Ticket
  • Vergünstigtes Essen in unserer hausinternen Kantine
  • Der DIHK ist zertifiziert nach dem audit „berufundfamilie“
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung.