Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK), ab dem 1. Januar 2023 die Deutsche Industrie- und Handelskammer (KdöR), übernimmt als Dachorganisation der 79 deutschen Industrie- und Handelskammern (IHKs) die Interessenvertretung der deutschen Wirtschaft gegenüber den Entscheidern der Bundespolitik und den europäischen Institutionen. Zugleich koordiniert er das weltweite AHK-Netz der bilateralen deutschen Auslandshandelskammern (AHKs), Delegationen und Repräsentanzen mit 140 Standorten in 92 Ländern.
 
Zur Unterstützung unseres Teams im DIHK in Berlin suchen wir für den Bereich Recht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Volljuristen (w/m/d) mit dem Aufgabenschwerpunkt
"Außergerichtliche Konfliktlösung - Schiedsgerichtshof"
.


Welche Aufgaben kommen auf Sie zu?
  • Sie unterstützen das Referat „Schiedsgerichtsbarkeit und Wirtschaftsmediation“ beim Aufbau und inhaltlicher Ausgestaltung eines Schiedsgerichtshofs.
  • Sie wirken daran mit, die organisatorischen und rechtlichen Voraussetzungen zur Administration von Schiedsverfahren zu schaffen, eine elektronische Verfahrensakte zu entwickeln und administrieren nach Einarbeitung Schiedsverfahren in deutscher und englischer Sprache.
  • Sie arbeiten eng zusammen mit den IHKs und AHKs auf allen Feldern der außergerichtlichen Streitbeilegung, insbesondere der Schiedsgerichtsbarkeit, der Wirtschaftsmediation und der Schlichtung.
  • Sie koordinieren die Aktivitäten der IHK-Organisation zur außergerichtlichen Streitbeilegung, entwickeln gemeinsam mit anderen Bereichen ein Kommunikationskonzept und entwerfen geeignete Formate, die bestehenden Aktivitäten für die Unternehmen sichtbar zu machen.
  • Sie begleiten den digitalen Wandel in der Streitbeilegung und bringen hierzu eigene Vorstellungen und Kenntnisse ein.

Was sollten Sie mitbringen?
  • Sie haben ein rechtswissenschaftliches Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie verfügen über akademische oder praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Schiedsgerichtsbarkeit und der außergerichtlichen Streitbeilegung.
  • Kenntnisse im Case Management sind von Vorteil.
  • Sie haben Projekterfahrung, Freude an der Gestaltung neuer Strukturen und bringen sich mit eigenen Ideen in die Arbeit ein.
  • Sie sind digital versiert, um die Entwicklungen im Rahmen der digitalisierten Streitbeilegung sowie Legal Tech zu begleiten.
  • Sie sind durchsetzungsfähig, kommunizieren und präsentieren überzeugend und verfügen über ein sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen.
  • Sie beherrschen die englische Sprache in Wort und Schrift, zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil.
  • Eine eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie analytisches und lösungsorientiertes Denkvermögen runden ihr Profil ab.

Was bieten wir Ihnen?
  • Modern ausgestatteter Arbeitsplatz im Haus der Deutschen Wirtschaft im Herzen von Berlin
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten und zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
  • Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Zuschuss zum ÖPNV-Ticket
  • Vergünstigtes Essen in unserer hausinternen Kantine
  • Der DIHK ist zertifiziert nach dem audit „berufundfamilie“
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung.